• Deutsch
  • English

Es wienächtelet ...

... zumindest wenn man Kerzenschein mit Weihnachtsstimmung in Verbindung bringt

Die vergangene Regensaison hat Sambia nur mangelnd mit Wasser versorgt. In der Nähe von Kabwe befindet sich ein Staudamm, welcher fast ganz Sambia mit Strom versorgt. Dies bedeutet ohne Wasser kein Strom. Um einen kompletten Stromausbleib Ende der Trockensaison zu verhindern, wurde nun beschlossen, dass die Stromproduktion grundsätzlich eingeschränkt wird. So wird in ganz Sambia täglich der Strom für fünf Stunden abgestellt. Glücklicherweise haben wir einen Plan erhalten, der uns zeigt, wann der Stromausfall an welchen Tagen zu erwarten ist und sie scheinen sich soweit ziemlich gut daran zu halten. Kerzen und Generator sind nun regelmässig in Gebrauch und man muss sich etwas besser organisieren lernen. Abwaschen können wir beispielsweise nicht mehr bei Stromausfall, da der Boiler nicht heizt und ohne Wasserpumpe kaum Wasser kommt. Aber wir sind dankbar sind es nicht unangekündigte Stromausfälle. Dies macht es schon viel einfacher. Zudem lernt man einmal neu Strom und fliessendes Wasser zu schätzen und nicht mehr einfach als eine Selbstverständlichkeit zu sehen.